Lehrausgang zu „Dialog im Dunkeln“

Am 19. Mai. 2022 besuchte die 2 FGA im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Prof. Wolf und Prof. Deix die Ausstellung „DIALOG im DUNKELN“ im 1. Bezirk.
In völlig abgedunkelten Räumen führten uns blinde bzw. sehbehinderte Menschen in Kleingruppen eine Stunde lang durch die szenisch gestalteten Räume. Wir spazierten dabei über Brücken, vorbei an Wäldern, versuchten eine belebte Straßenkreuzung zu überqueren und Gegenstände zu ertasten. Bei einer schunkelnden Bootsfahrt im Dunkeln konnten wir uns kurz sitzend von den vielen Eindrücken erholen. Zu guter Letzt genehmigten wir uns an der Bar im Dunkeln ein Getränk. 
Nach der Führung waren wir uns alle einig: Diese Führung war für uns alle eine Erfahrung der besonderen Art – der kurze Perspektivenwechsel erlaubte uns Erfahrungen zu machen, die uns in unserem Verhalten gegenüber sehbehinderten Menschen künftig sicher beeinflussen werden.


Bericht: Mag. Deix und Mag. Wolf


Dialog im Dunkeln bietet über das Medium der Dunkelheit nachhaltig beeindruckende Erlebnisse. Der Besuch war eine unterhaltsame und sehr lehrreiche Erfahrung, die uns uns selbst und unsere Mitmenschen besser verstehen lässt. Respekt für menschliche Vielfalt und Individualität wird über Begegnungen von blinden bzw. sehbehinderten und sehenden Menschen humorvoll gefördert. Ziel ist der Abbau zwischenmenschlicher Barrieren und somit ein offener und vorurteilsfreier Umgang miteinander.








powered by